Unsere Partner

Sommer-Cup: Hitze, Starkregen und erfolgreiche D-Junioren

Beim 3. Sommer-Cup des TSC war wieder einmal die Hölle los. Auch wettertechnisch hatte die Veranstaltung einiges zu bieten.

Am Samstagvormittag spielten 90 G-Junioren im Rahmen von zwei Turnieren – die Älteren im 5+1 auf Jugendtore, die Jüngeren Funino. Es fielen reichlich Tore und die zahlreichen Zuschauer waren begeistert. Allerdings ging einigen Kids gegen Mittag die Puste, was angesichts der zunehmenden Hitze auch völlig verständlich war.

Am Nachmittag sollten dann das E1- und das E2-Turnier stattfinden. Es ging auch munter los, doch gegen 14:30 Uhr zog das erste Gewitter über den Sportplatz hinweg, so dass die Veranstaltung unterbrochen werden musste. Die Schiedsrichter pfiffen zwar 30 Minuten später wieder an, doch nach wenigen Minuten fühlte man sich wie bei einem Tornado an der texanischen Küste. Minuten später standen Platz und Zuschauerwege unter Wasser, und ein Weitermachen war nicht möglich. So mussten die fußballbegeisterten Jugendlichen leider unverrichteter Dinge wieder abreisen.

Am Sonntag war hingegen perfektes Fußballwetter. Bei den F-Junioren schafften es die Gastgeber etwas überraschend in die Goldgruppe, konnten dort aber keinen Erfolg mehr verbuchen. Bei den F2-Junioren zeigten die Nachwuchskicker des FC Coburg, dass viel Talent in ihnen steckt.

Am Nachmittag folgte dann der große Auftritt der D2-Junioren des Gastgebers (2012er-Jahrgang). Mit einem 1:0 gegen die SG Korches im letzten Spiel sicherten sich die Schützlinge von Trainer Marcel Hofmann den Turniersieg. Aber auch die D1-Junioren, die vom künftigen C-Juniorentrainer Jörg Röder gecoacht wurden, eine sehr respektable Turnierleistung. In einem starken Teilnehmerfeld holten sie dank großem Kampfgeist einen Sieg und dei Unentschieden und damit Platz 4. Der souveräne Turniersieg ging an die U12 des FC Coburg.